Faszination Vlies und Faszination Ausbildung erleben bei der Sandler AG


Die Klasse 8a der Geschwister-Scholl-Mittelschule aus Schwarzenbach a. d. Saale wurde zu einer Betriebserkundung in die Sandler AG eingeladen. Am 22.01.2018 machte sich die Klasse zu Fuß auf den Weg zum riesigen Gebäudekomplex der Sandler AG. Dort angekommen wurden wir von der Personalreferentin Frau Julia Übelmesser freundlich begrüßt und in den Sitzungssaal geführt. Wir erfuhren zunächst in einer kurzen Präsentation einige Hard-Facts über das familiengeführte Unternehmen Sandler. Die Umsatzzahlen sowie die Zahlen über die jährliche Produktion an Vliesstoffen beeindruckten uns sehr. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Vliesstoffen waren uns zunächst nicht bewusst. Vlies wird in Filtern, zur Dämmung unter der Motorhaube, im Textilbereich oder auch in Hygieneartikeln, wie z. B. Binden und Tampons, verwendet.

Für viele Schüler war die Sandler AG schon immer eine erstrebenswerte Adresse für bevorstehende Praktika oder eine zukünftige Ausbildung, jedoch hatten die meisten Schüler die Sandler AG noch nie von innen erleben dürfen, obwohl einige von ihnen jeden Tag auf dem Weg zur Schule daran vorbeilaufen.

Nach der Präsentation wurden wir zunächst darüber informiert, welche Sicherheitsmaßnahmen wir in der folgenden Erkundung der Produktionsanlagen beachten müssen. Jeder Schüler bekam eine orange Warnweste und einen Kopfhörer. An der Anlage erklärte uns dann ein Auszubildender zum Produktionsmechaniker, wie die Vliesstoffe mit riesigen Maschinen verarbeitet werden. Am Ende werden sie als Platten oder Rollen zum Versand an den Endkunden bereitbereitgestellt. Der Schüler Kerem Güllüpasa stellte fest: „Es hat richtig Spaß gemacht, den Produktionsprozess hautnah mitzuerleben und mit den Kopfhörern haben wir auch direkt neben den Anlagen alles gut verstanden.“
 
 
 
 
 
Nach einer kleinen Stärkung durften wir die Ausbildungswerkstatt besuchen. In zwei Gruppen durften wir selbst an verschiedenen Stationen Hand anlegen und die Auszubildenden zum Elektroniker für Betriebstechnik, Industrie- und Produktionsmechaniker befragen. Die Schüler setzten sich mit Schaltkreisen auseinander oder bohrten in ein Werkstück aus Eisen Löcher mit der Bohrmaschine.
 
 
 
Die Fräsmaschinen, die computergesteuert werden, waren ebenso beeindruckend. Natürlich wurde den Kindern auch bewusst, dass man für diese Berufsbilder sehr viel technisches Verständnis sowie gute Noten in den Fächern Mathematik und Physik aufweisen muss. Der Schüler Aziz Amiriko resümierte: "Es gibt hier tolle Berufe und hier arbeiten sehr nette Menschen, ich würde gerne dort arbeiten!"
 
 
 

Der Tag bei der Sandler AG war für die Schüler ein einmaliges Erlebnis. Die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei der Sandler AG sind für die Schüler aus Schwarzenbach eine Chance hier in der Gegend einen fundierten Beruf mit Zukunft zu erlernen.

Patrizia Wittke (Klassenleiterin) und die Klasse 8a der Geschwister-Scholl-Mittelschule Schwarzenbach a. d. Saale